Berlin

Eisbären Berlin feiern zehnten Meistertitel vorzeitig in Bremerhaven!

Ein packendes Finale: Die Geschichte des 10. deutschen Eishockey-Meistertitels der Eisbären Berlin in Bremerhaven.

Die Eisbären Berlin haben sich durch einen 2:0-Sieg gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven den zehnten Meistertitel in der Deutschen Eishockey Liga gesichert. In einem intensiven Spiel setzten sich die Berliner im entscheidenden fünften Spiel der Finalserie durch. Die Tore fielen im Schlussdrittel durch Leo Pföderl in der 44. Minute und Manuel Wiederer in der 49. Minute. Beide Teams lieferten ein Top-Eishockey-Spiel auf hohem Niveau, in dem die Torhüter Hildebrand und Gudlevskis herausragende Leistungen zeigten.

Das Spiel war geprägt von zahlreichen Highlights und Chancen auf beiden Seiten, jedoch blieb es lange torlos. Die Schuss-Statistik zeigte eine leichte Überlegenheit der Gastgeber, aber die Verteidigungsleistungen und die Goalies verhinderten Treffer. Erst im Schlussabschnitt gelang den Eisbären durch Pföderl und Wiederer die entscheidende Führung. Nach weiteren geprüften Chancen auf beiden Seiten bejubelten die Berliner am Ende ihren zehnten Meistertitel.

Die Berliner Mannschaft feierte den Erfolg ausgelassen mit den Fans in der Bremerhavener Eisarena. Mit dieser Leistung haben sich die Eisbären Berlin verdient den Titel des Deutschen Eishockey-Meisters der Saison 2023/24 gesichert, was bereits zum zehnten Mal in ihrer Geschichte gelungen ist. Das Spiel wurde live von rbb24 übertragen und endete mit einem absolut verdienten Sieg für die Eisbären.

Berlin News Telegram-KanalBerlin News Telegram-Kanal

Lebt in Zwickau und ist seit vielen Jahren freier Redakteur für Tageszeitungen und Magazine im DACH-Raum.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"