BerlinKriminalität und Justiz

Einbruchsserie mit Salpetersäure: Berliner Polizei in Alarmbereitschaft

Die gefährliche Einbrechsserie in Berlin: Einbrüche mit Salpetersäure als neues Mittel der Ganoven

Eine alarmierende Einbruchsserie hält die Berliner Polizei in Atem. Die Täter setzen auf eine gefährliche Methode, um sich Zugang zu Wohnungen zu verschaffen – die Verwendung von Salpetersäure. Diese ätzende und oxidierende Substanz wird dazu genutzt, Türschlösser innerhalb kürzester Zeit zu zerstören und somit den Einbruch zu erleichtern.

Im bisherigen April haben allein in Berlin bereits 13 Wohnungseinbrüche stattgefunden, bei denen Salpetersäure als Einbruchswerkzeug eingesetzt wurde, berichtet der „Tagesspiegel“. Diese neue Masche ist besorgniserregend, da die Chemikalie effektiv und schnell die Türschlösser schädigt und den Dieben einen leichteren Zugang verschafft.

Es ist wichtig zu betonen, dass Salpetersäure als Hilfsmittel für Einbrecher nicht neu ist. Bereits 2022 wurden ähnliche Vorfälle in Berlin gemeldet, wie „Focus“ berichtet. Bei einem Einbruch, der unter Verwendung von Säure verübt wird, ist äußerste Vorsicht geboten. Es sollten unbedingt Schutzkleidung und Atemschutzmasken getragen werden, da die Dämpfe der Salpetersäure giftig sind. Die Handhabung dieser ätzenden Substanz erfordert Fachkenntnisse und sollte nicht von Laien durchgeführt werden. Es wird dringend empfohlen, solche Vorfälle der Polizei zu melden und den Einsatz von Salpetersäure den Experten zu überlassen.

Berlin News Telegram-KanalKriminalität & Justiz News Telegram-KanalBerlin News Telegram-Kanal Kriminalität & Justiz News Reddit Forum

Lebt in Zwickau und ist seit vielen Jahren freier Redakteur für Tageszeitungen und Magazine im DACH-Raum.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"