Dieser Werbeplatz kostet nur 20€ pro Monat. Jetzt buchen!
MünchenSport

Ralf Rangnick sagt Nein zum FC Bayern: Neuer Teamchef für Österreich bis zur WM 2026

Die überraschende Entscheidung von Ralf Rangnick: Warum der FC Bayern leer ausgeht.

Der FC Bayern München hat eine weitere Absage in seiner Trainersuche verzeichnet. Ralf Rangnick wird nicht der neue Trainer des FCB, wie der 65-Jährige gemeinsam mit dem österreichischen Fußballverband bekannt gegeben hat. Diese Entscheidung kommt nach den erfolglosen Versuchen, sowohl Xabi Alonso als auch Julian Nagelsmann für die Trainerposition zu gewinnen. Rangnick hat sich stattdessen dazu entschlossen, seinen Vertrag als Nationaltrainer Österreichs bis zur WM 2026 zu erfüllen.

In einer Stellungnahme betonte Rangnick, dass er mit vollem Herzen österreichischer Teamchef sei und dass die Aufgabe ihm viel Freude bereite. Er sei fest entschlossen, den eingeschlagenen Weg erfolgreich weiterzugehen. Dies sei keine Absage an den FC Bayern, sondern eine Entscheidung zugunsten seiner Mannschaft und der gemeinsamen Ziele. Die Vereinbarung gelte besonders im Hinblick auf die Europameisterschaft, bei der das Team sein Bestes geben wolle.

Die Verantwortlichen des Österreichischen Fußballverbandes zeigten sich erfreut über Ralf Rangnicks Entscheidung und sein Bekenntnis zu einer weiteren Zusammenarbeit. Klaus Mitterdorfer, Präsident des ÖFB, und Peter Schöttel, Sportdirektor des Verbandes, lobten die Wahl Rangnicks und betonten, dass sie stolz seien, dass er sich für Österreich entschieden habe. Trotz der Absage von Rangnick zeigten sich die Bayern-Bosse noch optimistisch bezüglich der baldigen Ernennung eines neuen Trainers und Präsident Herbert Hainer betonte, dass Gespräche mit Rangnick positiv verlaufen seien.

In der Trainerfindung des FC Bayern München wird somit eine neue Wendung genommen, da Ralf Rangnick fest bei der Nationalmannschaft von Österreich bleibt. Die Suche nach einem Ersatz geht also weiter, während Rangnick sein Engagement für das österreichische Team festigt und sich auf die bevorstehende Europameisterschaft konzentriert.

Alle News aus München auch in unserem Reddit Forum

Martin Schneider

Mit einem beeindruckenden Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist unser Redakteur und Journalist ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft. Als langjähriger Bewohner Deutschlands bringt er sowohl lokale als auch nationale Perspektiven in seine Artikel ein. Er hat sich auf Themen wie Politik, Gesellschaft und Kultur spezialisiert und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und gut recherchierten Berichte.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"