BlaulichtFeuerwehrMünchen

Garage in München durch Brand zerstört, Feuerwehr verhindert Schlimmeres

Explosionen und rasches Eingreifen: Feuerwehr verhindert Schlimmeres

Am Abend des Maifeiertages wurde in München ein Brand gemeldet, der eine Garage zerstörte und auch Explosionen verursachte. Die Feuerwehr reagierte schnell und konnte Schlimmeres verhindern, indem sie verhinderte, dass das Feuer auf angrenzende Bäume und ein Haus übergreift. Der Löschzug der Feuerwache Pasing reagierte auf den Notruf und fand die Garage bereits komplett in Flammen vor, begleitet von kleinen Explosionen, vermutlich aufgrund von Gasflaschen in der Garage.

Die Feuerwehr handelte sofort und griff ein, indem sie Löschschaum einsetzte und auch Unterstützung von der Freiwilligen Feuerwehr erhielt. Der Brand konnte nach etwa einer Stunde unter Kontrolle gebracht werden. Obwohl die Garage komplett ausbrannte, konnte ein Übergreifen der Flammen auf das benachbarte Haus und die Bäume verhindert werden. Glücklicherweise gab es keine Verletzten, und die Garage wird nicht als einsturzgefährdet eingestuft.

Drei Autos fielen den Flammen zum Opfer, während die genaue Höhe des Sachschadens noch nicht beziffert werden kann. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen, um mögliche Ursachen zu klären. Bei den Löscharbeiten musste die Feuerwehr München auf einen Hydranten zurückgreifen. Es scheint, dass der schnelle und koordinierte Einsatz der Feuerwehr Schlimmeres verhindern konnte, und es ist beruhigend zu wissen, dass niemand bei diesem Vorfall verletzt wurde.

Bayern News Telegram-Kanal Bayern News Twitter-Kanal Bayern News Reddit Forum München News Reddit Forum

Mit einem Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist der freie Redakteur und Journalist Konrad l. Schneider ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"