BildungMünchenPolitikWissenschaft

Armin Laschet kehrt nach München zurück: Lehrtätigkeit an der LMU geplant

Armin Laschet kehrt zurück: Politikwissenschaft-Seminar an der LMU.

Der ehemalige CDU-Chef und Kanzlerkandidat Armin Laschet wird zukünftig an der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) lehren. Für das Sommersemester 2024 hat er einen Lehrauftrag am Geschwister-Scholl-Institut (GSI) für Politikwissenschaft angenommen. Zusammen mit einem hauptverantwortlichen Dozenten wird er ein Seminar mit dem Titel „Abraham Accords Declaration: Die Arabische Welt in der Transformation?“ leiten, das in vier Blöcken stattfinden wird.

Karsten Fischer, Lehrstuhlinhaber für Politische Theorie am GSI, betont den enormen Zugewinn für die LMU und die Studierenden durch die Beauftragung von Laschet. Er sieht es als bedeutenden Mehrwert an, wenn Personen ihre praktischen Erfahrungen aus der Politik in die Vorlesungen einbringen können.

Laschet hat während der 1980er-Jahre Rechtswissenschaften in München studiert und spricht gerne über seine Zeit in der bayerischen Landeshauptstadt bei politischen Veranstaltungen. Er betont seine Freude über die Rückkehr an seine alte Universität und sieht die Lehrtätigkeit am GSI als eine ehrenvolle Aufgabe, trotz zeitlicher Schwierigkeiten.

Obwohl es nicht Laschets erste Lehrtätigkeit an einer Hochschule ist, hatte er in der Vergangenheit in Aachen an der dortigen Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Seminare gegeben. Im Jahr 2015 hatte es jedoch einen Eklat gegeben, nachdem er Noten an Studierende vergeben hatte, die die Klausur nicht geschrieben hatten, was dazu führte, dass er seine Lehrtätigkeit niederlegte.

Bayern News Telegram-Kanal Bayern News Reddit Forum München News Reddit Forum

Mit einem Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist der freie Redakteur und Journalist Martin Schneider ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"