ErlangenEuropaKulturWirtschaft

European Publishing Awards 2024: Einreichen noch bis 1. Februar möglich

Die European Publishing Awards zeichnen jährlich die besten journalistischen Magazine und digitalen Medienprojekte Europas aus. Noch bis zum 1. Februar 2024 können Magazine und digitale Medien aus ganz Europa ihre Beiträge für den diesjährigen Wettbewerb einreichen. In 35 Kategorien werden kreative, publikumswirksame oder wirtschaftliche Leistungen ausgezeichnet. Die international besetzte Jury wählt die Preisträger aus, wobei in jeder Kategorie mehrere gleichrangige Auszeichnungen vergeben werden können. Im vergangenen Jahr wurden "women on the run" als European Publishing Platform of the Year, "annabelle" als European Magazine of the Year, "BL8D" als European Newcomer of the Year und "Språktidningen" mit dem European Special Award of the Year ausgezeichnet. Die European Publishing Awards bieten Medienmarken eine einzigartige Möglichkeit, Sichtbarkeit in ihren Nutzer- und Werbemärkten sowie bei potenziellen Kunden zu erlangen. Medien können für 390 Euro pro Award-Sparte (Magazine, Digital) mit beliebig vielen Einreichungen am Wettbewerb teilnehmen. Weitere Informationen und Anmeldung unter https://www.publishing-congress.com/awards/.

Preisverleihung beim European Publishing Congress im Juni 2024
Die Preisverleihung der European Publishing Awards 2024 findet beim European Publishing Congress vom 19. und 20. Juni 2024 in Wien statt. Die hochkarätige Veranstaltung zieht Führungskräfte aus der gesamten europäischen Medienbranche an und bietet eine Plattform für den Austausch von Best Practices und Strategien sowie für Networking.

Die European Publishing Awards sind eine anerkannte Auszeichnung für journalistische Magazine und digitale Medienprojekte in Europa. Das diesjährige Wettbewerbsthema ist ein Anreiz für Medienmarken, sich mit ihren kreativen Leistungen und Publikumswirksamkeit zu präsentieren.

In Deutschland könnten lokale Medienmarken teilnehmen und ihre innovativen Beiträge einreichen, um die Sichtbarkeit auf dem europäischen Markt zu steigern. Die Möglichkeit, in verschiedenen Kategorien ausgezeichnet zu werden, bietet den Medienmarken die Chance, sich als innovative und publikumswirksame Plattformen zu präsentieren.

Historisch gesehen haben solche Auszeichnungen dazu beigetragen, innovative und qualitativ hochwertige journalistische Arbeiten zu fördern und die Medienlandschaft in Europa positiv zu beeinflussen. Die Preisverleihung im Rahmen des European Publishing Congress im Juni 2024 könnte zudem eine spannende Gelegenheit für die Vernetzung mit Führungskräften aus der europäischen Medienbranche bieten.

Eine Tabelle mit den verschiedenen Kategorien und die Preisträger des vergangenen Jahres könnte für Leser von Interesse sein, um einen Überblick über die Vielfalt der ausgezeichneten Medienprojekte zu erhalten.



Quelle: Medienfachverlag Oberauer GmbH / ots

Martin Schneider

Mit einem beeindruckenden Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist unser Redakteur und Journalist ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft. Als langjähriger Bewohner Deutschlands bringt er sowohl lokale als auch nationale Perspektiven in seine Artikel ein. Er hat sich auf Themen wie Politik, Gesellschaft und Kultur spezialisiert und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und gut recherchierten Berichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"