Bayern

Abwertung für Nürnbergs Sommer: Marktwert sinkt um 25.000 Euro

FC Bayern-Talente auf dem Vormarsch: Welche Spieler steigen, wer fällt ab?

In der Regionalliga Bayern hat sich durch die Startmarktwerte von drei Talenten des FC Bayern eine Verschiebung in der Rangliste der wertvollsten Spieler ergeben. Die Mittelfeld-Youngster Jonathan Asp Jensen (18) und Javier Fernández (17) aus der Münchner Zweitvertretung sind mit jeweils 800.000 Euro neu auf dem geteilten dritten Rang platziert. Der Linksverteidiger Adam Aznou (17) folgt direkt dahinter mit einem Marktwert von 700.000 Euro.

Interessanterweise dominieren die Jungstars des FC Bayern die Liste der wertvollsten Spieler in der Liga, da acht der ersten neun Plätze von Spielern des FCB besetzt sind. Lediglich Mert Kömür (18) vom FC Augsburg bildet die Ausnahme in dieser Rangliste. Kömür erhielt nach seinen ersten Minuten im Profi-Team eine Wertsteigerung von 200.000 Euro auf eine Million Euro. Diese Taxierung wird ligaweit nur von Lovro Zvonarek (18) übertroffen, dessen Marktwert unverändert bei 1,5 Millionen Euro liegt.

Neben den Aufwertungen gab es in den 53 Änderungen auch Abwertungen zu verzeichnen. So erhielt beispielsweise der Rechtsverteidiger Niklas-Wilson Sommer (26) von der 1. FC Nürnberg II eine Abwertung von 25.000 Euro, wodurch sein Marktwert nun bei 150.000 Euro liegt. Sommer konnte in dieser Saison bisher nur in neun Partien eingesetzt werden, siebenmal war er nicht im Spieltagskader.

Es ist wichtig anzumerken, dass die Transfermarkt-Marktwerte durch verschiedene Preisfindungsmodelle und die Einbindung der Transfermarkt-Community entstehen. Die Marktwerte dienen nicht der Vorhersage von Preisen, sondern bieten einen Erwartungswert. Individuelle Transfermodalitäten und situative Rahmenbedingungen beeinflussen die Marktwerte in einem gewissen Maß. Algorithmen werden bei der Marktwertdefinition nicht verwendet.

Bayern News Telegram-Kanal Bayern News Reddit Forum

Lebt in Rügen und ist seit vielen Jahren freier Redakteur für Tageszeitungen und Magazine im DACH-Raum.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"