BlaulichtFeuerwehrKriminalität und JustizPolizeiRems-Murr-KreisWaiblingen

Betrug, Diebstahl, und Gefährliche Körperverletzung – Lokale Polizeimeldungen aus der Region

Am Montagnachmittag ereigneten sich in verschiedenen Orten in der Region Rems-Murr-Kreis (RMK) mehrere kriminelle Vorfälle, darunter ein Enkeltrickbetrug in Waiblingen, ein Diebstahl von Baumaschinen in Winnenden, ein Verkehrsunfall mit Verletzten in Winnenden, eine gefährliche Körperverletzung in Schorndorf, ein zerkratztes Auto in Allmersbach im Tal, eine Unfallflucht in Backnang und das in Brand Stecken von Unrat in Auenwald-Unterbrüden.

In Waiblingen wurde eine 88-jährige Seniorin Opfer eines Enkeltrickbetrugs, bei dem sie 40.000 Euro Bargeld und Goldschmuck verlor. In Winnenden entwendete ein Dieb Baumaschinen aus einem geparkten VW, wobei ein Sachschaden von rund 1.300 Euro entstand. Ein Verkehrsunfall zwischen einem Mercedes-Fahrer und einer Ford-Fahrerin in Winnenden führte zu leichten Verletzungen bei der Ford-Fahrerin und schweren Verletzungen bei ihrem Beifahrer. In Schorndorf wurde eine Frau von einem unbekannten Mann die Treppe hinuntergestoßen, was zu schweren Verletzungen führte.

Des Weiteren wurde in Allmersbach im Tal ein geparkter Mercedes auf der rechten Fahrzeugseite zerkratzt, was einen Schaden von etwa 8000 Euro verursachte. In Backnang flüchtete ein Autofahrer nachdem er einen geparkten VW beim Vorbeifahren beschädigte. In Auenwald-Unterbrüden wurde Unrat in Brand gesteckt, wodurch ein Altkleidercontainer leicht beschädigt wurde.

Die Polizei in den entsprechenden Orten hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den Vorfällen geben können, sich zu melden. Es ist wichtig, verdächtige Aktivitäten der Polizei zu melden, um die Täter zur Rechenschaft zu ziehen und weitere Straftaten zu verhindern.

Kriminalität & Justiz News Telegram-KanalBaden-Württemberg News Telegram-Kanal Baden-Württemberg News Reddit Forum Kriminalität & Justiz News Reddit Forum
Analysierte Quellen, die diese Meldung bestätigen: 7
Analysierte Kommentare in sozialen Medien: 106
Analysierte Forenbeiträge: 13

Mit einem Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist der freie Redakteur und Journalist Martin Schneider ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"