Baden-WürttembergBlaulichtUnfälle

Schwerer Unfall in Kandern: 30 Verletzte nach Maiwagen-Anhängersturz

Überprüfung der Unfallursache und mögliche Konsequenzen: 29 Menschen bei Unfall verletzt

Bei einem Unfall mit einem Maiwagen-Anhänger in Kandern, Baden-Württemberg, wurden rund 30 Personen verletzt. Das Missgeschick ereignete sich gegen 13:00 Uhr in der Nähe von Freiburg, als ein von einem Traktor gezogener Anhänger in einer abschüssigen Kurve umkippte. Dies führte dazu, dass rund 30 Personen aus dem Anhänger fielen und sich verletzten, von denen zehn schwerwiegende Verletzungen erlitten. Der Polizei zufolge wurden insgesamt 29 Personen verletzt und zwanzig von ihnen mussten zur Behandlung in Krankenhäuser gebracht werden.

Drei der Verletzten waren in einem so kritischen Zustand, dass sie mit Hubschraubern in nahegelegene Krankenhäuser geflogen werden mussten. Sieben weitere Personen erlitten mittelschwere Verletzungen. Von den insgesamt 40 Personen auf dem Gespann waren 22 namentlich bekannt. Es wurde festgestellt, dass es sich um eine Gruppe von Freunden im Alter zwischen 20 und 25 Jahren handelte, ohne Kinder auf dem Wagen.

Die Polizei hat Ermittlungen zur Unfallursache eingeleitet, und es wird gegen den Fahrer wegen des Verdachts auf fahrlässige Körperverletzung ermittelt. Drohnenaufnahmen wurden zur Erstellung eines umfassenden Überblicks über den Unfallort gemacht. Es wird angenommen, dass die Neigung am Unfallort möglicherweise eine Rolle gespielt hat und auch untersucht wird, ob zu viele Personen auf den Wagen aufgeladen wurden. Insgesamt waren rund 90 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst vor Ort im Einsatz, um den Verletzten zu helfen und die Situation zu bewältigen.

Baden-Württemberg News Telegram-Kanal Baden-Württemberg News Twitter-Kanal Baden-Württemberg News Reddit Forum

Martin Schneider

Mit einem beeindruckenden Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist unser Redakteur und Journalist ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft. Als langjähriger Bewohner Deutschlands bringt er sowohl lokale als auch nationale Perspektiven in seine Artikel ein. Er hat sich auf Themen wie Politik, Gesellschaft und Kultur spezialisiert und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und gut recherchierten Berichte.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"