Kriminalität und JustizReutlingenWirtschaft

Esslingen: Drogenhändler in Untersuchungshaft – Polizeiaktion deckt Handel mit Kokain und Marihuana auf

Am 23. Mai 2024 wurde in Esslingen ein 28-jähriger Mann wegen des Verdachts des unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge festgenommen. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart und eine Rauschgiftermittlungsgruppe der Kriminalpolizeidirektion Esslingen leiten die Ermittlungen gegen ihn. Nach seiner Festnahme befindet sich der Mann nun in Untersuchungshaft.

Die Polizei kam dem Verdächtigen bereits im März 2024 im Zuge anderweitiger Ermittlungen auf die Spur. Der 28-Jährige wird beschuldigt, gewerbsmäßig unerlaubt mit Kokain, Marihuana und Arzneimitteln gehandelt zu haben. Bei einer Kontrolle seines Fahrzeugs in Begleitung einer 24-jährigen mutmaßlichen Komplizin fand die Polizei rund 220 Gramm Kokain und über zwei Kilogramm Marihuana. Das Duo wurde vorläufig festgenommen. In der Wohnung des 28-Jährigen entdeckten die Beamten bei einer Durchsuchung zusätzlich rund 20 Gramm Amphetamin und verschiedene Betäubungsmittel.

Am 24. Mai 2024 wurde der Beschuldigte der zuständigen Haftrichterin vorgeführt, die die Untersuchungshaft anordnete. Der 28-Jährige besitzt sowohl die deutsche als auch die kroatische Staatsangehörigkeit. Die 24-jährige Frau wurde vorerst auf freiem Fuß gelassen. Die Ermittlungen zu dem Fall sind weiterhin im Gange.

Kriminalität & Justiz News Telegram-KanalBaden-Württemberg News Telegram-Kanal Baden-Württemberg News Twitter-Kanal Baden-Württemberg News Reddit Forum Kriminalität & Justiz News Reddit Forum

Mit einem beeindruckenden Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist unser Redakteur und Journalist ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft. Als langjähriger Bewohner Deutschlands bringt er sowohl lokale als auch nationale Perspektiven in seine Artikel ein. Er hat sich auf Themen wie Politik, Gesellschaft und Kultur spezialisiert und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und gut recherchierten Berichte.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"