Baden-WürttembergUmwelt

Müll-Chaos am Bahnhof Aalen: Papierfabrik kündigt Vertrag mit DB Cargo

Geruch am Bahnhof Aalen - Was steckt hinter dem Gestank von DB Cargo?

Ein Zug mit Recycling-Abfall verursacht einen unangenehmen Gestank am Aalener Bahnhof, der von roten Güterwaggons ausströmt, die Reste aus dem Altpapier-Recycling der Papierfabrik Palm enthalten. Diese Waggons sollten regelmäßig von DB Cargo abtransportiert werden, was jedoch nicht immer geschieht. Durch Fehlwürfe im Altpapier landet auch Hausmüll und Unrat in den Containern, was den Gestank verursacht. Obwohl Palm versucht, diese Abfälle auszusortieren, kann nicht alles wiederverwertet werden, daher werden unbrauchbare Reste thermisch in einer Schwesterfabrik verbrannt.

Die Containern stehen oft tagelang am Bahnhof, anstatt wie vereinbart dreimal wöchentlich abgeholt zu werden. Dies führt zu Beschwerden von Anwohnern, Hotelgästen und Mitarbeitern des Theaters am Kulturbahnhof Aalen. Die Stadt Aalen greift ein, um das Zwischenlagern des Mülls zu beenden, und droht mit einem Bußgeld, wenn nicht gehandelt wird. Bürgermeister Schwarzendorfer beabsichtigt, das Gestanksthema zu lösen.

DB Cargo hat die Vorwürfe eines vertragswidrigen Verhaltens zurückgewiesen, sich jedoch nicht weiter zum Sachverhalt geäußert. Papierfabrikant Palm hat aufgrund der Nichteinhaltung des Versprechens den Vertrag mit DB Cargo gekündigt und erwägt, den Müll wieder per Lkw abholen zu lassen. Dieser Schritt wird aus Umwelt- und Klimaschutzgründen bedauert.

Baden-Württemberg News Telegram-Kanal Baden-Württemberg News Reddit Forum

Lebt in Dresden und ist seit vielen Jahren freier Redakteur für Tageszeitungen und Magazine im DACH-Raum.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"