Baden-WürttembergGesundheit

Hohe Impfrate bei Kindern in Baden-Württemberg: 98 Prozent zweifach gegen Masern geimpft

Höhere Masernimpfquote in Heidelberg und Rhein-Neckar als Landesdurchschnitt - Warum ist Impfung so wichtig?

96,5 Prozent der untersuchten Kinder in Baden-Württemberg sind zweimal gegen Masern geimpft. Im Rhein-Neckar-Kreis und Heidelberg liegt dieser Prozentsatz sogar bei 98 Prozent. Das Gesundheitsamt Rhein-Neckar-Kreis betont die Bedeutung von Impfungen und weist darauf hin, dass durch Immunisierungen Krankheitsausbrüche verhindert werden können, insbesondere wenn Lücken in der Bevölkerung rechtzeitig geschlossen werden.

Die hohe Masernimpfquote bei Vorschulkindern im Rhein-Neckar-Kreis und Heidelberg liegt über dem Landesdurchschnitt, was auf eine positive Entwicklung in der Region hindeutet. Diese Zahlen sind ein wichtiger Indikator für den Schutz der Bevölkerung vor ansteckenden Krankheiten und tragen dazu bei, die Ausbreitung von Infektionen einzudämmen.

Die Europäische Impfwoche, die vom 21. bis 27. April stattfindet, bietet eine Gelegenheit, das Bewusstsein für Impfungen zu stärken und die Bedeutung von Impfmaßnahmen hervorzuheben. Die Kampagne „Jede Impfung zählt!“ unterstreicht die Rolle von Impfungen bei der Prävention von Krankheiten und ermutigt Eltern und Erziehungsberechtigte, ihre Kinder gemäß den empfohlenen Impfplänen zu impfen, um die Gesundheit der Gemeinschaft zu schützen.

Baden-Württemberg News Telegram-KanalGesundheit News Telegram-Kanal Baden-Württemberg News Reddit Forum

Lebt in Dresden und ist seit vielen Jahren freier Redakteur für Tageszeitungen und Magazine im DACH-Raum.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"