Dieser Werbeplatz kostet nur 20€ pro Monat. Jetzt buchen!
Baden-WürttembergKriminalität und Justiz

Heftige Unwetter verwüsten Baden-Württemberg: Bisingen schwer getroffen

Unwetterchaos in Baden-Württemberg: Die verheerenden Folgen von Starkregen, Hagel und Böen

Heftige Unwetter haben in Teilen Baden-Württembergs großen Schaden angerichtet. Besonders betroffen ist die Gemeinde Bisingen im Zollernalbkreis, die durch Überschwemmungen schwer getroffen wurde. Nach einem starken Gewitter am frühen Abend trat der Klingenbach über die Ufer und führte dazu, dass Feuerwehr, Rotes Kreuz und die DLRG im Großeinsatz waren. Zahlreiche Notrufe gingen bei der Polizei ein, und viele Keller in Bisingen sind vollgelaufen.

Am Bisinger Marktplatz und den umliegenden Straßen steht das Wasser hoch, und Anwohner berichten, dass es seit 40 Jahren kein vergleichbares Unwetter mehr gegeben habe. Die Feuerwehr hat begonnen, das Wasser auszupumpen, aber es wird noch einige Stunden dauern, bis die Situation unter Kontrolle ist. Auch andere Teile Baden-Württembergs waren von schweren Unwettern mit Starkregen, Sturmböen und Hagel betroffen. In Steinach im Ortenaukreis und Altenbach im Rhein-Neckar-Kreis kam es zu Überflutungen und Verkehrsbehinderungen.

Aufgrund der Unwetter gab es Zugausfälle in Tübingen und Sigmaringen, da die Stellwerke Beschädigungen erlitten. Die Deutsche Bahn arbeitet an der Reparatur, und es wird erwartet, dass der Zugverkehr bald wieder normalisiert wird. In Stuttgart lösten Blitzeinschläge Alarm aus, als ein Sicherungskasten rauchte und ein Baum auf ein Wohngebäude zu stürzen drohte. Die Feuerwehr griff schnell ein, um mögliche Schäden zu verhindern.

Die Behörden in Baden-Württemberg raten den Einwohnern, sich auf weitere Unwetter vorzubereiten und die Warnungen ernst zu nehmen. Es wird empfohlen, wichtige Dokumente und Vorräte bereitzuhalten, um im Fall von Evakuierungen gerüstet zu sein. Die Bevölkerung wird aufgefordert, bei starkem Regen und Sturmböen in geschützten Räumen zu bleiben und sich nicht zu gefährden.

Max Müller

Lebt in Dresden und ist seit vielen Jahren freier Redakteur für Tageszeitungen und Magazine im DACH-Raum.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"