Baden-WürttembergKriminalität und Justiz

Gewaltvolle Szenen bei der «Revolutionären 1. Mai Demo» in Stuttgart: Polizisten angegriffen und 167 Festnahmen

Angriffe auf Sicherheitskräfte: Unbekannte Waffen bei Demo in Stuttgart

Gewaltvolle Szenen ereigneten sich bei der „Revolutionären 1. Mai Demo“ in Stuttgart, als Polizisten unerwartet mit Pfefferspray, Dachlatten mit Schrauben und anderen Schlagwerkzeugen, sowie Schlägen und Tritten angegriffen wurden. Laut Polizeiangaben wurden 25 Einsatzkräfte und drei Polizeipferde verletzt. Die Situation konnte erst durch einen kurzzeitigen Einsatz von Pfefferspray, Schlagstöcken, sowie den Einsatz von Polizeipferden und -hunden unter Kontrolle gebracht werden.

Die Einsatzkräfte schafften es schließlich, die gewalttätige Personengruppe zu umzingeln, doch daraufhin solidarisierten sich andere Teilnehmer der Versammlung und bedrängten die Polizeikräfte. Aufgrund des mangelnden Kooperationswillens seitens der Versammlungsleitung und der Teilnehmer wurde die Versammlung von der Versammlungsbehörde aufgelöst. Die Anzahl der verletzten Demonstranten ist bisher nicht bekannt, jedoch wurden die umzingelten Personen vorläufig festgenommen.

Die Demonstration, die gegen Sozialabbau protestierte und sich für eine solidarische Gesellschaft einsetzte, wurde von einer Einzelperson angemeldet. Überwiegend waren Teilnehmer aus dem linken Spektrum anwesend, darunter auch Mitglieder der linksradikalen Antifa. Während des Höhepunkts der Demonstration mit etwa 450 Teilnehmern bildete sich eine Gruppe von rund 150 Personen, die vermummt mit Masken, Tüchern und Sturmhauben sowie mit entrollten Bannern agierten.

Die Polizei nahm im Verlauf der Demonstration 167 Personen vorläufig fest, gegen die Strafverfahren eingeleitet wurden. Bei Durchsuchungen wurden Pyrogegenstände, weiteres Vermummungsmaterial, Feuerlöscher, Rauchtöpfe und Handschuhe bei den Teilnehmern gefunden. Zuvor fand am Tag der Arbeit eine DGB-Kundgebung zum 1. Mai auf dem Marktplatz statt, gefolgt von einem genehmigten Aufzug durch die Innenstadt, an dem mehrere Tausend Personen teilnahmen. Die Versammlung endete am Marktplatz ohne Zwischenfälle.

Kriminalität & Justiz News Telegram-KanalBaden-Württemberg News Telegram-Kanal Baden-Württemberg News Twitter-Kanal Baden-Württemberg News Reddit Forum Kriminalität & Justiz News Reddit Forum

Lebt in Dresden und ist seit vielen Jahren freier Redakteur für Tageszeitungen und Magazine im DACH-Raum.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"