Baden-WürttembergBerlinBremenGesundheitNiedersachsenPolitikRheinland-PfalzWissenschaft

Alkoholprobleme in Niedersachsen: Studie zeigt hohe Behandlungszahlen – Neue Osnabrücker Zeitung

Die vorliegende Pressemitteilung des Instituts für Gesundheitssystemforschung der Krankenkasse Barmer enthüllt alarmierende Zahlen zum Alkoholkonsum und Alkoholmissbrauch in Niedersachsen. Laut der Auswertung liegt der Anteil der Menschen mit Alkoholproblemen in Niedersachsen mit 1,85 Prozent knapp über dem Bundesdurchschnitt von 1,71 Prozent. Im Jahr 2022 wurden in Niedersachsen 151.000 Männer und Frauen wegen Alkoholsucht ambulant oder stationär behandelt, basierend auf den Versicherten-Daten der Barmer.

Diese Zahlen verdeutlichen die Dringlichkeit von Präventionsmaßnahmen und Aufklärung über die gesundheitlichen Risiken von Alkoholkonsum. Insbesondere die gesellschaftliche Akzeptanz von Alkohol als Kulturgut trägt dazu bei, dass die tatsächlichen Risiken oft unterschätzt werden. Heike Sander, Landesgeschäftsführerin der Barmer in Niedersachsen und Bremen, warnt vor den Gefahren des Alkoholkonsums, der für die Entstehung von über 200 Krankheiten verantwortlich sein kann.

Interessanterweise zeigt die Auswertung auch regionale Unterschiede bei der Alkoholabhängigkeit auf. So waren in Mecklenburg-Vorpommern, Bremen und Berlin deutlich mehr Menschen aufgrund von Alkoholabhängigkeit in medizinischer Behandlung als in Niedersachsen. Diese Unterschiede können nicht allein medizinisch erklärt werden und spielen vermutlich soziodemografische Faktoren eine Rolle. Besonders betroffen von Alkoholabhängigkeit waren Menschen in der zweiten Lebenshälfte.

Es ist wichtig, dass diese alarmierenden Zahlen als Anlass genommen werden, um präventive Maßnahmen zu verstärken und das Bewusstsein für die Risiken eines übermäßigen Alkoholkonsums zu schärfen. Hier kann eine gezielte Aufklärungskampagne dazu beitragen, die öffentliche Wahrnehmung und das Verhalten in Bezug auf Alkoholkonsum zu beeinflussen.

In der folgenden Tabelle sind die Anteile der Bevölkerung mit Alkoholproblemen in verschiedenen Bundesländern dargestellt:

| Bundesland | Anteil an Alkoholabhängigkeit (%) |
|----------------------|-------------------------------------|
| Niedersachsen | 1,85 |
| Mecklenburg-Vorpommern| 2,35 |
| Bremen | 2,28 |
| Berlin | 2,14 |
| Rheinland-Pfalz | 1,45 |
| Baden-Württemberg | 1,5 |

Diese Zahlen verdeutlichen die regionalen Unterschiede und den Handlungsbedarf in Bezug auf Prävention und Aufklärung im Umgang mit Alkoholkonsum und Alkoholabhängigkeit. Es gilt, gemeinsam Maßnahmen zu ergreifen, um die Gesundheit und das Wohlergehen der Bevölkerung zu schützen.



Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung / ots

Martin Schneider

Mit einem beeindruckenden Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist unser Redakteur und Journalist ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft. Als langjähriger Bewohner Deutschlands bringt er sowohl lokale als auch nationale Perspektiven in seine Artikel ein. Er hat sich auf Themen wie Politik, Gesellschaft und Kultur spezialisiert und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und gut recherchierten Berichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"