DeutschlandSportStuttgart

Angelique Kerber vor Heimspiel in Stuttgart angeschlagen

Kerber vor Deutschland-Comeback: Anstrengende Vorbereitung auf Stuttgart-Match

Das bevorstehende Tennis-Match von Angelique Kerber in Deutschland nach ihrer Babypause wird mit großer Erwartung verfolgt, obwohl ihre Vorbereitung auf den Auftritt in Stuttgart nicht optimal verläuft. Die Tennisspielerin ist vor ihrem geplanten Erstrundenmatch beim Billie Jean King Cup in Brasilien angeschlagen, nachdem sie bereits vor der Abreise von einem Infekt geschwächt wurde. Bei dem 3:1-Sieg der deutschen Tennis-Damen am Wochenende konnte Kerber nicht spielen.

Nach der Reise von São Paulo nach Stuttgart wird die 36-jährige Kerber voraussichtlich am Mittwoch gegen die frühere britische US-Open-Siegerin Emma Raducanu antreten. Im Februar 2023 wurde Kerber Mutter einer Tochter und kehrte Anfang des Jahres auf die Tennis-Tour in Australien zurück. Die Vorbereitung nach der Babypause ist eine Herausforderung, wie Tatjana Maria, ebenfalls Mutter und auf der Tennis-Tour aktiv, erklärte. Sie glaubt, dass Kerber noch etwas Zeit brauchen könnte, um ihr volles Leistungsniveau zu erreichen.

Zusammen mit Angelique Kerber erhielten auch Tatjana Maria und Laura Siegemund Wildcards für das hochklassig besetzte Hallen-Sandplatz-Turnier in Stuttgart. Maria wird in der ersten Runde auf die Belgierin Elise Mertens treffen, während Siegemund gegen die Ukrainerin Marta Kostyuk antreten wird. Maria konnte in Brasilien einen Punkt holen, während Siegemund beide Einzel gewann und somit maßgeblich zum Erfolg der deutschen Tennis-Damen beitrug. Ihre Leistungen führten zum Erfolg gegen die Gastgeberinnen und zur Qualifikation für die Endrunde im Billie Jean King Cup.

Baden-Württemberg News Telegram-Kanal Baden-Württemberg News Reddit Forum

Mit einem Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist der freie Redakteur und Journalist Martin Schneider ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"