BlaulichtUnfälle

Zwei beliebte Studios geschlossen: Auswirkungen auf die Videospielbranche

Ein schwerer Schlag für die Videospielbranche: Was bedeutet die Schließung von zwei Studios für die Zukunft?

Eine Neuigkeit hat die Videospielbranche erschüttert, als Take-Two Interactive, bekannt als Muttergesellschaft von Rockstar Games, beschlossen hat, zwei ihrer Studios zu schließen.

Zur Umsetzung eines 5%igen Stellenabbaus hat Take-Two Interactive bekannt gegeben, dass sie Intercept Games und Roll7 schließen werden. Diese Nachricht hat viele in der Branche überrascht.

Roll7 war verantwortlich für die Entwicklung von OlliOlli World und Rollerdrome, zwei äußerst beliebten und von Kritikern gelobten Spielen. OlliOlli World erhielt auf Metacritic eine Bewertung von 84 und wurde für verschiedene Auszeichnungen nominiert, darunter die Game Awards und die BAFTA Games Awards. Rollerdrome wurde bei den BAFTAs 2023 als bestes britisches Spiel ausgezeichnet.

Intercept Games veröffentlichte kürzlich Kerbal Space Program 2, die Fortsetzung der beliebten Raumfahrtsimulation. Leider erhielt das Spiel im Early Access kaum positiven Zuspruch.

Trotz der Studioschließungen wurde bestätigt, dass Kerbal Space Program 2 weiterhin Updates erhalten wird, die nun von Private Division durchgeführt werden.

Diese Entscheidung hat gezeigt, wie sich der Trend von Studioschließungen auch auf namhafte Unternehmen wie Take-Two Interactive auswirkt, was weitreichende Auswirkungen auf die Videospielbranche haben könnte.

Martin Schneider

Mit einem beeindruckenden Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist unser Redakteur und Journalist ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft. Als langjähriger Bewohner Deutschlands bringt er sowohl lokale als auch nationale Perspektiven in seine Artikel ein. Er hat sich auf Themen wie Politik, Gesellschaft und Kultur spezialisiert und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und gut recherchierten Berichte.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"