Dieser Werbeplatz kostet nur 20€ pro Monat. Jetzt buchen!
BlaulichtUnfälle

Schwerer Sturz überschattet Springen beim Derby-Turnier

Schwerer Sturz in Klein Flottbek: Was passierte beim Derby-Turnier und wie geht es dem verunglückten Reiter Trevor Breen?

Ein schwerer Unfall hat das Springen um den Großen Preis beim Derby-Turnier in Klein Flottbek überschattet. Der Ire Trevor Breen wurde am Samstag nach einem Sturz mit seinem Hengst Highland President lange behandelt und per Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Turnierchef Volker Wulff gab an, dass es Breen „verhältnismäßig gut“ gehe. Er sei bei Bewusstsein, und sein Kreislauf sei stabil.

Es wird angenommen, dass Breen „wahrscheinlich ein bisschen in sich gestaucht“ sei, mit Prellungen und Stauchungen. Im Krankenhaus werde alles noch einmal untersucht, insbesondere die Wirbelsäule. Trotz des Vorfalls konnte Breen noch seine Arme und Beine bewegen.

Der Sieg ging an den Brasilianer Yuri Mansur auf Miss Blue. Der ehemalige Europameister Andre Thieme aus Plau am See belegte den dritten Platz mit Chakaria. Dieser Unfall wirft ein Schlaglicht auf die Risiken und die unvorhersehbare Natur des Reitsports, trotz der intensiven Vorbereitung und Erfahrung der Reiter.

Martin Schneider

Mit einem beeindruckenden Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist unser Redakteur und Journalist ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft. Als langjähriger Bewohner Deutschlands bringt er sowohl lokale als auch nationale Perspektiven in seine Artikel ein. Er hat sich auf Themen wie Politik, Gesellschaft und Kultur spezialisiert und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und gut recherchierten Berichte.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"