BlaulichtUnfälle

Pflege des Klimabewusstseins: Deutsche teilen weltweite Sorgen

Haben Sie sich heute schon Gedanken über den Klimawandel gemacht?

Die Sorge um den Klimawandel beschäftigt täglich etwa jeden Fünften in Deutschland, laut einer Umfrage der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PwC. Im internationalen Vergleich stimmten sogar rund 28 Prozent der Befragten dieser Aussage zu. Die Umfrage wurde unter rund 20.000 Menschen in 31 Ländern durchgeführt, darunter Regionen, in denen die Auswirkungen des Klimawandels bereits deutlich schwerwiegender sind als in Deutschland.

In Deutschland gaben auch 60 Prozent der Befragten an, generell besorgt über die Klimakrise zu sein, wobei sie jedoch nicht regelmäßig darüber nachdenken. Im internationalen Vergleich entsprach dies rund 57 Prozent. Etwa 19 Prozent der Deutschen zeigten hingegen gar keine Besorgnis über den Klimawandel, im internationalen Durchschnitt waren es knapp 14 Prozent.

Laut dem Weltklimarat hat sich die Erde bereits um etwa 1,1 Grad erwärmt aufgrund menschlicher Aktivitäten. Dies führt weltweit zu häufigeren und intensiveren Extremwetterereignissen wie Überschwemmungen, Hitzewellen und Dürren. Die anhaltende Emission von Treibhausgasen wird die Temperaturen weiter ansteigen lassen, was zu unumkehrbaren Folgen von Verlusten und Schäden für Mensch und Natur führen kann.

Martin Schneider

Mit einem beeindruckenden Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist unser Redakteur und Journalist ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft. Als langjähriger Bewohner Deutschlands bringt er sowohl lokale als auch nationale Perspektiven in seine Artikel ein. Er hat sich auf Themen wie Politik, Gesellschaft und Kultur spezialisiert und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und gut recherchierten Berichte.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"