Dieser Werbeplatz kostet nur 20€ pro Monat. Jetzt buchen!
BlaulichtFeuerwehr

Heckenbrandgefahr: Unkrautverbrennung in Leutwil und Meisterschwanden entfacht Flammen

Unwissentlich entfachte Unkrautfeuer: Hecken in Brand gesteckt!

In Leutwil und Meisterschwanden versuchten am Samstag Personen, Unkraut durch Verbrennen zu entfernen, was jedoch zu unkontrollierten Bränden führte. Die Flammen griffen auf angrenzende Hecken über und verursachten Schäden an den Grundstücken. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. In Leutwil löschte die Feuerwehr Dürrenäsch-Leutwil das Feuer schnell, während in Meisterschwanden die Feuerwehr Oberes Seetal den Brand unter Kontrolle brachte.

Die Situation in beiden Fällen war ähnlich, da sowohl eine Frau aus Leutwil als auch ein Mann aus Meisterschwanden mit Flammenwerfern das Unkraut bekämpften, was zu ungewollten Folgen führte. Die Kantonspolizei Aargau hat beide Personen wegen des Vorfalls an die Staatsanwaltschaft gemeldet. Es zeigt, dass beim Unkraut-Verbrennen Vorsicht geboten ist, da leicht eine Gefahr entstehen kann, wenn das Feuer außer Kontrolle gerät.

Martin Schneider

Mit einem beeindruckenden Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist unser Redakteur und Journalist ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft. Als langjähriger Bewohner Deutschlands bringt er sowohl lokale als auch nationale Perspektiven in seine Artikel ein. Er hat sich auf Themen wie Politik, Gesellschaft und Kultur spezialisiert und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und gut recherchierten Berichte.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"